Vor dem Abriss haben wir erstmal Platz auf dem Grundstück geschaffen – seht selbst 😉

Der Abriss des alten Hauses konnte beginnen. Wir hatten uns vorher ein Angebot zum kompletten Hausabriss eines Bauunternehmers reingeholt, aber da dieses doch für unsere Verhältnisse sehr hoch war, wollen wir es selber durchführen. Damit uns hier möglichst wenig Kosten entstehen, haben wir immer auf gute Mülltrennung geachtet und auch einiges über Ebay-Kleinanzeigen verschenkt/verkauft.

Als erstes mussten die noch teilweise vorhandenen Tapeten entfernt werden, damit anschließend der Bauschutt (zwischen dem Fachwerk wurde damals ausgemauert) herausgenommen werden kann. Eimer für Eimer verschwand der Bauschutt in den Wänden und in den Decken, sodass am Ende nur noch das Fachwerk und die Außenbekleidung standen.

Das Dach und die Balken wurden dann gemeinsam mit einigen Helfern Stück für Stück abgebaut.

Am Ende Stand nur noch der Keller. Dieser war mit zum Teil sehr sehr großen Bruchsteinen gemauert. Hier haben wir zuerst versucht, die Steine mit der Hand (große Eisenstange etc.) abzubauen…doch dies hat schon viel Zeit gekostet. So haben wir uns einen kleinen Bagger gemietet und mit diesem dann das komplette Kellergeschoss entfernt.

Wir sind nun froh, dass das altes Haus vollständig entfernt ist 😉